Erweiterung meiner Haussteuerung

Bereits Anfang Januar habe ich meine Haussteuerung um 2 Sensoren erweitert. Es handelt sich dabei um den Temperatur-/Luftfeuchte-Sensor HMS 100 TF. Einen habe ich in der Garage untergebracht und den anderen auf dem Dachboden. Der Sensor in der Garage hat bei der Kälte der letzten Wochen die dort lagernden Getränke vor dem Erfrieren bewahrt. Naja, nicht wirklich, aber ich konnte die Kiste entfernen bevor sie einfrieren konnte. Beim Dachboden war ich schon ein wenig erstaunt. Der Switch und der AccessPoint auf dem Dachboden funktionieren seit Jahren problemlos, obwohl dort teilweise Minusgrade herrschen. Ich bin mal gespannt auf welchen Wert das im Sommer ansteigt.

Letzte Woche habe ich die Haussteuerung nochmal um 2 Sensoren erweitert. Diesmal aber um den Funk-Tür-Fensterkontakt FHT80TF-2. Montiert habe ich je einen im Schlafzimmer und im Bad, jeweils mit abgesetztem Reedkontakt. Der Sensor selbst hat zwar auch einen Magnetschalter, aber das Gehäuse ist zu breit für den schmalen Spalt zwischen Fensterflügel und Wand. Desweiteren passt das weiße Gehäuse einfach nicht zu meinen braunen Fenstern. Ich denke so wie es jetzt ist, sind die Sensoren recht unauffällig angebracht.

Die FHT80TF-2 habe ich am jeweiligen Raumregler angemeldet, damit dieser auch auf ein geöffnetes Fenster mit dem Absenken der Soll-Temperatur reagieren kann. Funktioniert echt super!